Herstellung feiner mechanischer Uhren
Nienaber Bünde

ANTERO

„die puristische“


Der Drehzahlmesser eines Oldtimers inspirierte zu dieser eigenwilligen Uhr bei der nur ein Stundenzeiger die aktuelle Uhrzeit anzeigt. Seine Skala ist so aufgeteilt dass eine Ablesegenauigkeit von ca. 5 Minuten besteht. Der kleine Sekundenzeiger dient der Funktionskontrolle. Sein Zifferblatt wird um 9 Uhr vom Stundenzeiger übersprungen (anterograde Anzeige) um den Sekundenzeiger nicht zu verdecken. Das Design des Zifferblattes und der Zeiger wurde einem technischen Messinstrument der 40er Jahre angepasst.
Ein Handaufzugwerk ETA/Unitas 6497 mit einer Gangdauer von über 40 Stunden sorgt für einen sicheren Antrieb dieser ungewöhnlichen Zeitanzeige. Das 42mm Edelstahlgehäuse ist 12mm hoch und mit zwei Saphirgläsern versehen, das Sichtglas ist entspiegelt.
antero-1.jpg
antero-2.jpg
antero-3.jpg

antero-4.jpg
antero-5.jpg
antero-6.jpg

antero-7.jpg
antero-8.jpg

RETROGRAD - ANTEROGRAD ???

Retrograd bedeutet "rückläufig", zeitlich oder örtlich "zurückgesetzt" oder "in entgegengesetzter Richtung"
Bei einer retrograden Zeitanzeige überstreicht der retrograde Zeiger nur einem Kreisbogen
oder ein Kreissegment. Während dieses Weges wird eine Feder gespannt die den Zeiger
am Ende seiner Skala auf den Anfangspunkt zurückspringen lässt. Diese Feder hemmt
natürlich die zusätzlichen Räder der Mechanik so dass das unvermeidliche Zahnspiel in den
Rädern ständig gegen deren Laufrichtung exzidiert * wird. Jeder Zeiger kann mit der
richtigen Mechanik zu einer retrograden Anzeige gemacht werden. Gangreservenanzeigen
sind z.B. auch meist retrograd gestaltet, aber nicht zurückspringend sondern diese Zeiger
bewegen sich mit der Entspannung der Zugfeder langsam wieder zurück.
Anterograd bedeutet "nach vorne gerichtet". Damit kann eine räumliche oder zeitliche
Dimension gemeint sein.

In der Medizin gibt es den Begriff "anterograde Amnesie" Hierbei sind alle oder Teile von
Erinnerungen nach einem bestimmten Ereignis verlorengegangen.
Bei einer anterograden Zeitanzeige bewegt sich der Zeiger auch nur über einen Kreisbogen
oder ein Kreissegment. Er überspringt aber einen Teil der Skala um z.B. einen Teil des
Zifferblattes nicht zu verdecken. Auch hier wird während des Zeigerweges eine Feder
gespannt die das Räderwerk hemmt und das Zahnspiel gegen die Laufrichtung der Räder
exzidiert. Diese Feder muss aber im richtigen Moment umschalten von ZUG auf DRUCK
um den Zeiger vorspringen zu lassen. Nun ist das Zahnspiel aber in der Laufrichtung der
Räder exzidiert und die zusätzliche Feder muss erst wieder auf DRUCK umschalten. Dies
geschieht in der ersten Stunde nach dem Zeigersprung. Bei dieser anterograden
Zeitanzeige überstreicht der Stundenzeiger in einer Stunde einen Kreisbogen von 26°, nur
in der ersten Stunde nach dem Sprung sind es 23°, der Weg den die Feder benötigt um von
DRUCK wieder auf ZUG umzuschalten.

* Exzidierem = entfernen – herausschneiden - herausnehmen

Video auf YouTube ansehen

Top