Herstellung feiner mechanischer Uhren
Nienaber Bünde

springende Stunde

„die Technische“


Im Jahr 1883 meldete ein österreichischer Ingenieur eine Uhr mit numerischer 24 Stunden Anzeige zum Patent an. (Heute sagt man: digitale Anzeige)

Auch diese Uhr verfügt statt eines Stundenzeigers über eine exakt springende Stundenanzeige. Die Anzeigescheibe ist in 2x 12 Stunden unterteilt. Die Tag- und Nachtstunden werden unterschiedlich dargestellt. Wie in der Technik üblich, beginnt der neue Tag um Mitternacht mit der Stundenzahl „Null“ Ein Handaufzugwerk des Schweizer Herstellers Anton Schild mit kleiner Sekunde sorgt für einen sicheren Antrieb dieser interessanten Zeitanzeige. Das Zifferblatt ist mit drei verschiedenen Oberflächenstrukturen versehen. Die exakten Abgrenzungen untereinander betonen den technischen Charakter der Uhr.
springende-stunde-1.jpg
springende-stunde-2.jpg
springende-stunde-3.jpg

springende-stunde-4.jpg
springende-stunde-5.jpg
springende-stunde-6.jpg

springende-stunde-7.jpg
springende-stunde-8.jpg
springende-stunde-9.jpg

Video auf YouTube ansehen

Top